VON STEPHAN DERKS


Gratulation an die für den Reit- und Fahrverein (RFV) Rheurdt startende Stephanie Dahmen. Denn der jungen Nachwuchsreiterin gelang der Sieg im Finale um den Reisebüro Horn-Cup 2017, das auf der Reitanlage des gastgebenden RFV Dinslaken-Hiesfeld ausgerichtet wurde. Von insgesamt 97 Teilnehmern dieser Serie, hatten sich die besten 26 für das Finale qualifiziert, von denen schlussendlich 19 Reiter ihre Startberechtigung erklärten. Vor einer großartigen Kulisse und einer großen Anzahl an Zuschauern hatten sich schlussendlich fünf Reiter in diesem zweifellos spannenden Finale mit einer Null-Fehlerrunde aus dem Normalparcours für das anschließende Stechen qualifiziert. Zunächst war es die Straelenerin Anna Heekeren, die im Sattel von Carello im Stechparcours eine fehlerfreie Runde (52,55 Sekunden) vorlegte. Erneut hatte Parcourschef Dirk Schwarz die Hindernisse zu einem finalgerechten und anspruchsvollen Parcours der Klasse A** erstellt. Als dritte Reiterin ging Stephanie Dahmen mit New Destiny an den Start, die den Stechparcours gleichfalls fehlerfrei überwand. Die von ihr hierzu benötigte Zeit von 47,60 Sekunden erwies sich als unschlagbar, so dass sie sich uneinholbar den Finalgewinn sicherte. Pech für die bis dato die Punkteliste anführende Jasmin Lehmbruck (Lippe-Bruch-Gahlen), die mit Capt´n Jack Sperrow im Normalumlauf einen Springfehler zu verzeichnen hatte und am Ende auf Rang sieben landete.


Die Final-Platzierung im Einzelnen:
1. Stephanie Dahmen, Rheurdt, New Destiny, 2. Raphaela Mattijssen, Kranenburg, Fererro, 3. Anna Heekeren, Straelen, Carello, 4. Anne Marie Schürmann, RSG Niederrhein, Sansibars Lumos, 5. Bianca Koberwitz, Sevelen, Lacy, 6. Sophia Spronk, Straelen, 7. Jasmin Lehmbruck, Gahlen, 8. Svenja Horn, Rheurdt, Ilano.


Übrigens:
Der Reisebüro-Horn-Cup, der als Förderung der jungen Nachwuchsreiter im Springsport in den Kreispferdesportverbänden Wesel. Kleve und Duisburg gilt, wurde nunmehr zum 3. Mal ausgerichtet, wobei die Siegerehrung auf dem Siegertreppchen mit allen Finalteilnehmern erfolgte. Zu den Ausbilderzuschüssen und den Siegerschärpen für die Plätze eins bis drei, gab es für alle Teilnehmer Stallplaketten, Verzehrgutscheine und einen Fotogutschein (einzulösen bei Horsepower Pictures), gesponsert vom Reisbüro Horn. Abschließend zeigte sich das Gründertrio des Cups, Andre Kolmann, Wiltrud Giesen-Rechmann und Uwe Horn mit dem Verlauf dieser Serie sehr zufrieden und freuten sich, dass der Sieg nach zwei Jahren im Kreispferdesportverband Wesel nun auch in den Kreispferdesportverband Kleve ging.

 

Urheber: Martin Schütte /HorsePower/Pictures  

1. Stephanie Dahmen, Rheurdt, New Destiny, 2. Raphaela Mattijssen, Kranenburg, Fererro 3. Anna Heekeren, Straelen, Carello

 

Urheber: Martin Schütte /HorsePower/Pictures 

4. Anne Marie Schürmann, RSG Niederrhein, Sansibars Lumos, 5. Bianca Koberwitz, Sevelen, Lacy, 6. Sophia Spronk, Straelen, 7. Jasmin Lehmbruck, Gahlen, 8. Svenja Horn, Rheurdt, Ilano.

 

Urheber: Martin Schütte /HorsePower/Pictures  

Alle Beteiligten im Finale vom Reisebüro Horn Cup 2017

Die Final-Teilnehmer stehen nun fest. Nach der 5. und letzten Qualifikation in Goch Asperden beim RuFV “von Driesen” Asperden-Kessel steht in der Punkterangierung an 1. Stelle Jasmin Lehmburck vom RV Lippe Bruch Gahlen gefolgt von Charline Olschowska vom RSV St. Hubertus Wesel-Obrighioven und Tim Müller vom RFV Rheurdt. Aufgrund der hohen Nennungszahlen wurde die 5. Qualifikation nach Ranglistenpunkten in 2 Abteilungen ausgerichtet.
Den Sieg in der ersten Abteilung mit einer Wertnote von 7,9 sichert sich Maren van Bebber mit Clooney vom RFV von Driesen Asperden-Kessel gefolgt von Lea Oimann mit Cabinett vom RV von Lützow Emmerich und Nina Cleven mit Double Action vom RFV Rheurdt. Die zweite Abteilung gewann mit einer Wertnote von 8,0 Raphaela Mattijssen mit Fererro vom RV Kranenburg. Platz 2 ging an Lisa Marie Janßen mit Labrea vom RV Bredow Keppeln und Platz 3 an Alina Vehreschild mit Catrice vom RV Kranenburg. Es war eine tolles Turnier mit gut vorbereiteten Plätzen. Daher ein großes Dankschön an die Organisatioren und die vielen Helfer.



v.l.n.r.: Uwe Horn; Siegerin Maren van Bebber mit Clooney; 1. Vorsitzender Wolfgang Kösters



v.l.n.r.: 1. Vors. Wolfgang Kösters; Uwe Horn; Siegerin Raphaela Mattijssen mit Fererro

 


Platzierungsliste:


1.) Abteilung:
1. Clooney 48 mit Bebber,Maren van; RFV von Driesen Asperden-Kessel
2. Cabinett 5 mit Oimann,Lea; RV von Lützow Emmerich
3. Double Action 6 mit Cleven,Nina; RFV Rheurdt 1892
4. Cosy Cassina nut Duvenhorst,Malin; RFV von Driesen Asperden-Kessel
5. Le Bel Oiseau 2 mit Kamps,Lisa; RV Blücher Sevelen
6. Curly Sue B 2 mit Feldhaus,Anna; RFV St.Georg Haldern 1926
7. Falco 354 mit Humble,Daniela; RFV von Driesen Asperden-Kessel
7. Fürstenstein G mit Schwarz,Lisa; RFV von Driesen Asperden-Kessel

2.) Abteilung:
1. Fererro mit Matijssen,Raphaela; RV Kranenburg u.Umg.
2. Labrea 9 mit Janßen,Lisa Marie; RV von Bredow Keppeln
3. Catrice 6 mit Vehreschild,Alina; RV Kranenburg u.Umg.
4. Magic Joe mit Broeckmann,Lina: RFV Straelen 1930
4. Dijoulie mit Olschowka,Charlene; RSV St.Hubertus Wesel-Obrighoven
6. More Magic 15 mit Gemmeren,Kira van; RV von Bredow Keppeln
6. Caramel L mit Roosen,Jette; RV Kranenburg u.Umg.

Auch beim Club der Pferdefreunde waren die Nennungen so hoch, dass in zwei Abteilungen platziert wurde. In der ausgerichteten Springprüfung der Klasse A** nach Fehler- und Zeitwertung gewann die 1. Abteilung Tobais Meier mit Angelo und die 2. Abteilgung Tina Wellessen mit Montero. Beide Reiter waren vom ausrichtenden Verein “Club der Pferdefreude Goch”.

Beste Boden- und Wetterverhältnisse sowie die gute Organisation des Veransterstalters machten auch dieses Reitturnier wieder sehr beliebt.

v.l.n.r.: Tobias Meier mit Angelo (Sieger der 1. Abtlg.), Tina Wellessen mit Montero (Siegerin der 2. Abtlg.), Norbert Remy (Stellvertr. Vorsitzender, Club der Pferdefreunde Goch), Uwe Horn

Platzierungsliste (Punktewertung zum Reisebüro Horn Cup siehe www.horn-reisen.de) 4. Qualifikation beim Club der Pferdefreunde Goch am 17.06.2017

Platzierung:

1.) Abteilung:

01. Angelo mit Meier Tobias vom Club der Pferdefreunde Goch
02.Nimbus mit Fortmann Sandra vom RFPZV Ziethen Issum
03. Neo L mit Beckmann Antonia vom Club der Pferdefreunde Goch
04. Manitou mit Janssen Wiebke vom RV Kranenburg u.Umg.
05. Eviera mit Hupe Zoe Undine vom ZRFV Diana Diersfordt Flüren
06. Lancasto mit Dickmann Monique vom RFV Jagdfalke Brünen
07. Rouge la couleur mit Schnetger Jan Henrik vom Club der Pferdefreunde Goch
08. Esperanzo 5 mit Schwarz Eric RFV von Driesen Asperden-Kessel

 

2.) Abteilung:

01. Montero mit Wellessen Tina vom Club der Pferdefreunde Goch
02. New Destiny mit Dahmen Stephanie vom RFV Rheurdt 1892
03. Larenco mit Rennings Anna vom RV von Bredow Keppeln
04. Sansibars Lumos mit Schürmann Anne-Marie vom RSG Niederrhein e.V.
05.Fererro mit Mattijssen Raphaela vom RV Kranenburg u.Umg.
06. Chelby Elenor mit Pyka Dominik vom RV von Bredow Keppeln
07. Caramia mit Bouten Nina vom RV Prinz Friedrich Karl Geldern

Die Sevelener Reitertage sind mittlerweile ein Muß für unsere Reiter. 66 Nennungen gab es für die 3. Qualifikation. Eine Aufteilung der Abteilungen erfolgte vorab nach Ranglistenpunkten. Das Richterteam war sehr zufrieden mit vielen guten Ritten. Somit wurden auch alle Reiter ab einer Wertnote von 7,0 und besser platziert. Auch die nicht platzierten Reiter gingen nicht leer aus. Denn alle teilgenommenen Reiter erhalten Punkte die später für die Qualifikation zum Finale wichtig sind.

 

v.l.n.r. Uwe Horn, Richter Peter MannheimsSiegerin Maxime Int Veen mit Timberland

 

 

v.l.n.r. Uwe Horn, Richter Rudolf LodewickSiegerin Tina Wellessen mit Hoppla Hopp

 

Platzierungsliste (Punktewertung zum Reisebüro Horn Cup siehe www.horn-reisen.de) 3. Qualifikation in Sevelen am 10.06.2017

Platzierung:

1.) Abteilung:
01. Never forget mit Int Veen Maxime; RFV Rheurdt
02. Capt'n Jack Sperrow mit Lehmbruck Jasmin; RV Lippe-Bruch-Gahlen
03. Timberland 13 mit Int Veen Maxime; RFV Rheurdt
03. Missoni mit Müller Tim; RFV Rheurdt
05. Double Action mit Cleven Nina; RFV Rheurdt
05. Dukaat -C mit Rechmann Wiebke; RV Blücher Sevelen
07. Falkna mit Schulz Joann-Lara; RFV von Bredow Wetten
08. Caramia mit Bouten Nina; RV Prinz Friedrich Karl Geldern
08. Circus St mit Rechmann Wiebke; RV Blücher Sevelen

2.) Abteilung:
01. Hoppla Hopp mit Wellessen Tina; Club der Pferdefreunde Goch
02. Magic Joe mit Broeckmann Lina; RFV Straelen
03. Ilano mit Horn Svenja; RFV Rheurdt
04. Lancasto mit Dickmann Monique; RFV Jagdfalke Brünen
04. Dijoulie mit Olschowka Charlene; RV St.Hubertus Wesel-Obrighoven
06. Eviera mit Hupe Zoe Undine RFV Diana Diersfordt Flüren
07. Chezanne mit Baumann Lara; RV von Seydlitz Uedem
07. Ratijana mit Schleusing Samantha; RFV Straelen 1930

 

 

 

Mit 64 Nennungen wurde die 2. Qualifikation mit einer Springprüfung der Klasse A** beim Reitverein Xanten ausgerichtet. Aufgrund der hohen Nennungszahl wurde die Prüfung in zwei Abteilungen platziert. Die 1. Abteilung gewann Tina Wellessen mit Montero vom Club der Pferdefreunde Goch und die 2. Abteilung gewann Verena Hans mit Florine vom RFV Blücher Pfalzdorf.

Von links nach rechts:
Siegerin 1. Abtlg. Tina Wellessen mit Montero Siegerin, Frank Massberg – Richter, Siegerin 2. Abtlg. Verena Hans, Uwe Horn

Platzierungsliste (Punktewertung zum Reisebüro Horn Cup siehe www.horn-reisen.de) 2. Qualifikation in Xanten am 29.04.2017

Platzierung:

1.) Abteilung:
01. Montero mit Wellessen Tina; Club der Pferdefreunde Goch
02. Larenco mit Rennings Anna; RV von Bredow Keppeln
03. Chezanne mit Bumann Lara; RV von Seydlitz Uedem
04. Anique mit Swertz Lena; Club der Pferdefreunde Goch
05. Missoni mit Müller Tim; RFV Rheurdt
06. Nimbus mit Fortmann Sandra; RFPZV Ziethen Issum
07. Lillebi mit Wellessen Tina; Club der Pferdefreunde Goch
08. Felicitas mit Eberhard Daniela; RV Eintr. Veen

2.) Abteilung:
01. Florine mit Hans Verena; RFV Blücher Pfalzdorf
02. Blizzard mit Verhülsdonk Anna; Club der Pferdefreunde Goch
03. More Magic mit Gemmeren Kira van; RV von Bredow Keppeln
04. Fleur mit Giesen Lara; RFV Xanten
05. Rouge la couleur mit Schnetger Jan Henrik; Club der Pferdefreunde Goch
06. Amoretto Verte mit Schnetger Jan Henrik; Club der Pferdefreunde Goch
07. Sansibars Lumos mit Schürmann Anne-Marie; RSG Niederrhein
08. Esperanzo mit Schwarz Eric; RFV von Driesen Asperden-Kessel

Der Saisonauftrakt mit der 1. Qualifikation zum “Reisebüro Horn Cup” startete mit 37 Nennungen in der Osterferienzeit. Mit einer Wertnote von 7,8 siegte Wiebke Jansen mit Manitou vom RV Kranenburg u. Umg.. Der “Reisebüro Horn Cup” geht nun in das 3. Jahr mit kleinen Veränderungen. Somit können nun auch Reiter bis 25 Jahre und zusätzlich mit der LK 4 (auf M und höher unplatzierten Pferden) teilnehmen. Ebenfalls werden auch erstmalig in zwei Qualifikationen eine Springprüfung der Klasse A** ausgerichtet.

Wir bedanken uns für die gute Organisation beim RV Reitverein Wanderfalke Drevenack.

 

 

Von links nach rechts:
Uwe Horn, Richterin Denise Aßmann, Siegerin Wiebke Janssen, Wiltrud Giesen-Rechmann

 

Platzierungsliste (Punktewertung zum Reisebüro Horn Cup siehe www.horn-reisen.de) 1. Qualifikation in Hünxe-Drevenack am 22.04.2017

Platzierung:

01. Manitou mit Janssen Wiebke; RV Kranenburg u.Umg.
02. Capt'n Jack Sperrow mit Lehmbruck Jasmin; RV Lippe-Bruch-Gahlen
03. Casarius mit Heekeren Anna; RFV Straelen
03. Ilano mit Horn Svenja; RFV Rheurdt
05. Sansibars Lumos mit Schürmann Anne-Marie; RSG Niederrhein
05. Dijoulie mit Olschowka Charlene; RSV St.Hubertus Wesel-Obrighoven
07. Good Luck mit Fink Svenja; RFV Hünxe
07. Missoni mit Müller Tim; RFV Rheurdt
09. Eviera mit Hupe Zoe Undine; RFV Diana Diersfordt Flüren u.U.
09. Hoppla Hopp mit Wellessen Tina; Club der Pferdefreunde Goch